Zähne-Röntgen in der Schwangerschaft führt zu Untergewicht bei den Babies

(mko) Vorsicht in der Schwangerschaft: Bei einer Zahnbehandlung mit notwendiger Röntgenuntersuchung sollten werdende Mütter unbedingt niedrig dosiert geröntgt werden. Aktuelle Studien in Wa-shington /USA haben gezeigt, dass das Röntgen der Zähne bei Schwangeren zu einem niedrigem Geburtsgewicht der Babies führt. Die Risiko-Rate liegt bei fünf Pro-zent. Das Geburtsgewicht der un-tersuchten Babies betroffener Müt-ter lag unter 2,5 Kilogramm. Die Mütter waren Röntgenstrahlen von mindestens 0,4 mGY ausgesetzt gewesen.