WLAn sogar in der Gondel

(mko) Die österreichische Urlaubsregion Schladming-Dachstein in der Steiermark – 2013 Austragungsort der FIS Alpine Ski-WM – wird drahtlos vernetzt. Gäste können ab sofort gratis per WLAN im Web surfen, sogar in der Gondel in Hochgeschwindigkeit E-Mails abrufen oder die aktuell geschossenen Handy-Fotos direkt von der Skihütte per Facebook oder Twitter mit allen Freunden teilen. Jedes WLAN-taugliche Gerät wie Laptop, Smartphone oder iPad findet hier bei über 150 Access Points das gratis Netzwerk. Es ist kein Passwort erforderlich, einmal einloggen genügt, beim nächsten Zugang kann das Netz ohnehin automatisch genutzt werden.

„In naher Zukunft sollen möglichst viele der rund 1.000 Unterkunftsgeber, 100 Gastronomiebetriebe, Geschäfte sowie die 21 Gemeinden der Region eingebunden werden“, erklärt Hermann Gruber, Tourismuschef der Region Schladming-Dachstein. „Damit erfüllen wir die Erwartungen der Gäste in Bezug auf die Versorgung mit öffentlich zugänglichem, mobilem Internet und steigern damit die Attraktivität der Destination sowie der lokalen Betriebe.“

Die ersten Stationen haben übrigens beim „Night Race“ Mitte Januar 2010 erfolgreich ihren ersten Härtetest absolviert. Hunderte Besucher des Schladminger Weltcup-Slaloms und der Partymeile rund um die Planai nutzten den drahtlosen Zugang ins Internet. Trotz der hohen User-Anzahl funktionierte das Netzwerk ohne jegliche Ausfälle. Damit wird sich Schladming für die Alpine Ski WM 2013
auch in webtechnischer Hinsicht bestens gerüstet präsentieren.

mehr

Neu ist auch ein Gratis-App von „Ski amadé“ der so genannte „Ski amadé Guide“ für alle Smart- und iPhones. Über ein GPS-basiertes Navigationssystem erhält der Skifahrer entsprechend seines Könnens und Fahrstils Pisten-, Wetter-, und Routeninformationen sowie Hüttenempfehlungen. Auch eigene Routen können gespeichert werden.
ski amadé