Winterliche Sichtverhältnisse – kostenlosen Sehtest nutzen

(mko) Glitschige Autobahnen, Nebel, Spiegelungen auf regennassen Fahrbahnen – das Herbstwetter verlangt Autofahrern einiges ab. Jeder dritte Verkehrsteilnehmer fühlt sich laut einer Emnid-Umfrage durch winterliche Sichtverhältnisse deutlich beeinträchtigt. Kommt dann noch eine unkorrigierte Sehschwäche dazu, steigt die Unfallgefahr. Kraftfahrer sollten ihre Augen daher mindestens alle zwei Jahre überprüfen lassen rät das Kuratorium Gutes Sehen (e.V.) Viele Augenoptiker bieten im September und Oktober kostenfreie Sehtests an.
Eine aktuelle KGS-Allensbachstudie zeigt jedoch, dass von den 40- bis 49-jährigen Kraftfahrern ohne Brille gut ein Drittel sechs Jahre oder länger keinen Sehtest gemacht hat. Dabei verändert sich das Sehvermögen gerade in dieser Altersgruppe schnell. Die regelmäßige Überprüfung der Sehleistung ist aber nicht nur für die „Generation 40 Plus“ relevant, sondern auch für junge Menschen. Studien haben gezeigt, dass viele Normalsichtige nach dem Berufseintritt oder während des Studiums kurzsichtig werden.
Wer aus Kostengründen bisher auf einen Sehtest verzichtet hat, kann sich jetzt freuen: Denn viele Augenoptiker testen die Augen im September und Oktober kostenfrei. Auf dem Kampagnenportal www.seh-check.de können Verkehrsteilnehmer zunächst anhand von Schnell-Checks zum Nah-, Fern- und Farbsehen erste Anhaltspunkte sammeln, ob sie womöglich eine Sehschwäche haben.

www.seh-check.de