WC: Mehr Selbständigkeit für körperlich Behinderte

(mko) Experten der Technischen Universität in Wien/Österreich haben einen Prototyp für eine neue
Behinderten-Toilette entwickelt, die mehr Komfort und Sicherheit beim Toilettengang bietet. So können
z.B. die Türen berührungslos mit einer Smartcard geöffnet werden und die Toilette stellt sich
automatisch beim Betreten auf die optimale Höhe der jeweiligen Person ein bzw. senkt sich nach
vorne, was den individuellen Bedürfnissen der Benutzter entgegenkommt. Die Höhenverstellbarkeit
gewährleistet auch einen besseren Bodenkontakt der Füße und der Körper wird stabiler gehalten.
Falls notwendig werden Griffe und Haltestangen ausgeschwenkt, die gebrechlichen und älteren
Menschen sowohl das Setzen als auch Aufstehen erleichtern sollen. Ein vollautomatisches
Reinigungssystem sorgt für optimale Hygiene.