Walnüsse schützen vor Aterienverkalkung

(mko) Bis zu acht Walnüsse sollte man nach einer fetten Mahlzeit essen, denn Walnüsse reduzieren den ungesunden Einfluss gesättigter Fettsäuren. Sie enthalten spezielle Substanzen, die eine Arterienverkalkung aufhalten und die Arterien dazu elastisch halten. Das berichten Forscher aus Barcelona/Spanien in einer Studie. Demnach sind Walnüsse noch gesünder als Oliven. Beide Früchte halten die für den Organismus schädlichen Fette der gesättigten Fettsäuren in Schach und verhindern so langfristig die Gefahr eines Herzinfarktes und Schlaganfalls.