Tumorhemmender Wirkmechanismus von Pflanzen entdeckt

(mko) Wissenschaftlern des Hamburger Universitätsklinikums ist es erstmals gelungen, den
Code bzw. tumorhemmenden Wirkmechanismus von Pflanzen aufzudecken. Untersucht wurden dafür die Grün-teesubstanzen, bestimmte Säuren aus Eiche und Weidenrinde sowie Baumwollsamen und Johannis-kraut. Es zeigte sich (an Leukämie, Lungen- und Brustkrebszellen), dass Polyphenole schon in äußerst geringen Mengen und besonders effektiv in Kombination in Tumor-zellen bestimmte Enzyme hemmen, die im Zusammenahng mit dem Zellwachstum stehen. Die For-schung dient der Entwicklung von Nahrungsergänzungsmitteln, die zur Vorbeugung von Krebserkran-kungen eingesetzt werden können. In der traditionellen Pflanzenheil-kunde gelten schon einige pflanzli-che Substanzen als krebsvorbeu-gend, oft fehlt allerdings ein wis-senschaftlicher Nachweis.