Tipps für Reisen nach Australien

Dengue: Seit Anfang des Jahres findet in N-Queensland, im Ort East-Innisfail südlich von Cairns, ein lokal begrenzter Dengue-Ausbruch statt. Bisher wurden bei 55 Erkrankten Dengue-Viren nachgewiesen. Schutz vor den tagaktiven Mücken beachten!

Malaria: Nachdem im März auf Saibai und Dauan, zwei der ca. 270 Inseln in der Torresstraße, 4 Personen an Malaria erkrankt waren, wurde am 6. April ein weiterer Fall gemeldet. Durch die Nähe der Inseln zu Papua-Neuguinea muss immer von einem geringen Risiko für eine Übertragung ausgegangen werden. Mückenschutz beachten!

Masern: Nach Angaben des Gesundheitsministeriums sind in New South Wales in den ersten drei Monaten dieses Jahres 45 Personen an Masern erkrankt. Schwerpunkte des Ausbruchs sind Western Sidney und Wollongong. Die Ausbrüche gehen in der Regel von erkrankten Reiserückkehrern aus; viele Personen sind nur einmal geimpft und somit nicht ausreichend geschützt. Nach australischem und deutschem Impfkalender sind zwei Impfungen empfohlen. Eine fehlende Impfung kann jederzeit, auch anlässlich einer Reise, nachgeholt werden.
Meldung eingestellt am: 08.04.2011

Mehr Infos