Schlagwort-Archive: Salmonellen

(mko) Sprossen oben auf dem Salat oder als Gemüsebestandteil in der beliebten asiatischen Küche gelten als sehr vitaminreich. Jetzt stehen sie aber im Verdacht ( besonders Alfalfa-Sprossen) Salmonellen zu übertragen. So die US-Professorin Chris A. Van Beneden, zuständig für Gesundheitskontrolle- und Prävention in Atlanta/USA. Demnach sollen Personen mit einem geschwächten Immunsystem, z. B. Senioren und Kleinkinder oder Patienten mit einer Immun-schwäche besser völlig auf frische Sprossen verzichten.

Wie kann man sich vor Salmonellen schützen und wie sind die Symptome bei einer Erkranung? Auftauwasser von gefrorenem Geflügel und Gefrierfleisch sollte nicht mit anderen Lebensmitteln in Kontakt kommen. Salmonellen sind stäbchenförmige Bakterien. Es gibt rund 2200 verschiedene Arten von Salmonellen, die sehr unterschiedliche Störungen des Magen-Darm-Trakts verursachen können. Die wichtigsten Salmonellen-Erkrankungen für den Menschen sind Brech-Durchfall (Salmonella enteritidis), Typhus und Paratyphus.

Meist heilen die Durchfallerkrankungen spontan aus und erfordern keine spezielle Therapie. Bei Risikogruppen wie Säuglingen, Kleinkindern, alten Menschen oder immungeschwächten Personen lösen Salmonellen allerdings schwere Erkrankungen aus. Es können drei Tagen bis drei Wochen vergehen (Inkubationszeit), bis die ersten Symptome der Salmonellen-Erkrankung auftreten. Dies hängt von der Anzahl der aufgenommenen Keime und der Salmonellenart ab. ...mehr