Schlagwort-Archive: Genvarianten

(mko) Unser Blutdruck wird bis zu 65 Prozent von Erbfaktoren bestimmt und jeder Patient mit zu hohem Blutdruck hat aufgrund seiner Gene ein ganz bestimmtes genetisches Risikoprofil für diese Erkrankung. Diese Genvarianten, im Zusammenspiel mit den einzelnen Erbfaktoren bestimmen, ob ein bestimmtes Medikament schnell, gut und zuverlässig wirkt. An der Uni-versität in Münster wurde jetzt bundesweit das erste Labor eingerichtet, wo diese genetischen Untersuchungen zum Risikoprofil eines Patienten durchgeführt werden können. Ziel ist es, Auswahl und Dosierung der Bluthochdruck-Medikamente individueller zu bestimmen, denn die Genvarianten bestimmen wie die einzelnen Präparate – schnell oder langsam – im Körper verstoffwechselt werden.

(mko) Eine Gruppe internationaler Wissenschaftler hat im menschlichen Genom verbreitete Genvarianten gefunden, die auf ein erhöhtes Risiko für den plötzlichen Herztod hinweisen können. Dieser Zusammenhang findet sich auch in der Heinz Nixdorf Recall Studie, die in Zusammenarbeit mit Bonner Humangenetikern an diesem internationalen Konsortium beteiligt ist. Die Forscher hoffen, dass es mit Hilfe dieser Genvarianten künftig eine Früherkennung des erhöhtes Risikos für Herzrhythmusstörungen und den plötzlichen Herztod geben wird mit entsprechend präventive Therapieansätzen. (Mehr zur Studie unter: Nature Genetics online)