Schlagwort-Archive: Farblaser

(mko) Nach einer Operation bleiben oft hässliche Narben zurück. Zwei neue Therapieansätze können das jetzt verhindern: der Einsatz eines gepulsten Farblasers und der Immunmodulator Imiquimod, der äußerlich aufgetragen wird. Der Farblaser nutzt ein gelbes Hochenergie-Licht, um die Rötung von Narben zu entfernen und Narben zu ebnen. Das lindert gleichzeitig das Jucken und Brennen der Narben. Bei der Behandlung mit dem Farblaser (geeignet für jeden Narben-typ), kann die Haut nach der Behandlung noch mehrere Wochen gerötet sein und je nach Narbentyp ist hier auch eine mehrmalige Behandlung notwendig. Immunmodulatoren erhöhen normalerweise die Fähigkeit der Haut, Virusinfektionen zu entdecken oder zu zerstören. Sie regen die Zytokin-Produktion (Proteine, die die Eigenschaften von Zellen ändern) in der Haut an. Bei diesem Vorgang erhöht sich die Immunität der Zellen und der Kör-per kann infizierte Zellen effektiver kontrollieren oder ausschalten. Imiquimod stimuliert einen in der Haut natürlich vor-kommenden Entzündungserreger, Interferon, der die Wundheilung der Haut beeinflussen kann. „Wenn man dieses Mittel nach chirurgi-schen Eingriffen auf Narbenflächen anwendet, verkleinern sich die Narben oft.“ So Professor Spencer.