Schlagwort-Archive: Daucarin

(mko) Herzspezialisten aus Russland fanden auf der Suche nach einem Herzmittel in Karotten einen Wirkstoff, der die Herzkranzgefäße entspannt und eine bessere Duchblutung der Koronar-Arterien hervorruft. Der entdeckte Wirkstoff heißt „Daucarin“ ( von Karotte = lat. Daucus carota). Zur Linderung von Herzbeschwerden empfehlen die Russen reichlich Karottensaft zu trinken und viel rohe geriebene Karotten zu essen. Karotten können abernoch viel mehr z. B. sind die Möhren auch gut für unsere PC-strapazierten Augen. Sie stärken die Sehkraft, steigern auch Abwehrkräfte, helfen bei Kreislaufstörungen, wirken blutreinigend und wachstumsfördernd. Zudem wird ihnen eine lindernde Wirkung bei Magenleiden zuerkannt. Fazit: Karotten sind wahre Augenschmeichler, die Licht ins Dunkel bringen.