Schlagwort-Archive: Charité Berlin

(mko) Mehr als zehn Millionen Menschen trinken hierzulande Alkohol in gesundheitlich riskanten Mengen. Etwa zwei Millionen gelten als abhängig. Studien zeigen, dass jedoch weniger als zehn Prozent eine suchtmedizinische Behandlung erhalten. Die Alkohol-Abhängigkeit frühzeitig zu erkennen, ist häufig Aufgabe des Hausarztes. Hausärzte trauen sich aus Unsicherheit oft nicht die richtigen Fragen zu stellen. Viele Patienten wehren das Gespräch darüber ab, wenn sie es als stigmatisierend empfinden. Dazu machen Betroffene oft falsche Angaben zu ihrem Trinkverhalten. Doch Laborwerte lassen sich nicht täuschen: Biologische Marker geben Aufschluss über die konsumierten Alkoholmengen. „Dennoch sollte der behandelnde Arzt vermeiden, seine Patienten mit Laborwerten konfrontativ zu überführen“, sagte Prof. Claudia Spies von der Berliner Charité, daher sind standardisierte Fragebögen hilfreich.