Schlagwort-Archive: Anti-HIV-Mikrobizide

(mko) Frauen – besonders in den Entwicklungsländern – können sich künftig mit einem Vaginalring, der mit einem Wirkstoff beschichtet ist, vor einer HIV-Infektion schützen. Die neuen Wirkstoffe gelten als mögliche Anti-HIV-Mikrobizide. Es handelt sich um den Wirkstoff Dapivirin, ein spezieller Transkriptase-Hemmer (NNRTI), der seine Wirkung übe den in die Vagina eingelegten Ring kontinuierlich über 30 Tage abgibt, der das Scheidenmilieu jedoch nicht verändert. Der Wirkstoff verteilt sich durch die Scheidenwand im Körper. Eine entsprechende Studie wurde jetzt auf der Internationalen Aids Konferenz in Toron-to/Kanada vorgestellt Weltweit sind 39 Millionen Menschen an AIDS erkrankt, 2005 gab es insge-samt 4,1 Millionen Neuerkrankungen.

Quelle: Internationale Aids-Konferenz in Toronto/Kanada