Schlagwort-Archive: ACE-Hemmer

(mko) In Deutschland leben die meisten Menschen mit Bluthochdruck weltweit. Mehr als 45 Prozent der erwachsenen Bevölkerung leiden an dieser Erkrankung, oft ohne es zu wissen. Nur zwanzig Prozent der Hypertoniepatienten werden effektiv behandelt.

Ein normaler Blutdruck wird heute mit den Werten:

• Normal: Ruhewert zwischen 120/80 und 129/84 mmHg
• Hoch-Normal (noch akzeptabel): zwischen 130/85 und 139/89 mmHg
• Bluthochdruck: ab 140/90 mmHg

angegeben. Viele Betroffene wissen im Anfangstadium oft nichts von ihrer chronischen Erkrankung. Dabei sind die Folgen schwerwiegend. Denn ein dauerhaft zu hoher Blutdruck (Hypertonie)schädigt das Herz-Kreislauf-System: Verkalkte Gefäße, Herzinfarkte, Schlaganfälle und Nierenschwäche können die Folgen ein. „Daher ist es wichtig, Bluthochdruck frühzeitig zu erkennen und
zu behandeln“, betonte Professor Dr. med. Heribert Schunkert, Direktor der Medizinischen Klinik am Universitätsklinikum Schleswig-Holstein jetzt auf dem wissenschaftlichen Kongress der Deutschen Hochdruckliga in Lübeck. Erkrankungen an Herz- und Kreislauf sind in Deutschland nach wie vor Todesursache Nummereins. 2008 waren sie mit 43 Prozent der Grund für fast jeden zweiten Todesfall in Deutschland, so das Statistische Bundesamt in Wiesbaden. ...mehr

(mko) Betablocker sind nicht mehr das Mittel erster Wahl bei Bluthochdruck. Das hat eine große Studie, durchgeführt im Umea Universitäts-Hospital in Schweden, anhand einer Auswertung von über 105.000 Patientendaten ergeben. Das Ärzteteam rät den behandelnden Ärzten jedoch eine Umstellung der Medikation auf modernere, blutdrucksenkende Mittel wie z. B. ACE-Hemmer oder Kal-zium-Antagonisten nur langsam vorzunehmen und nur unter Beo-bachtung. Festgestellt wurde, dass Betablocker bei Bluthochdruck das Risiko eines Schlaganfalls erhöhen.