Stillen fördert schönes Gebiss – Daumenlutschen und Nuckeln erhöht Überbissrisiko

(mko) Gestillte Kinder haben of-fenbar als Drei- und Fünfjährige, im Gegensatz zu Flaschenkindern und Daumen- und Schnuller-Lutscher, seltener Störungen beim Zusammenbiss, d. h. kaum Überbiss der oberen Schneidezähne oder Unre-gelmäßigkeiten beim Aufeinander-treffen beider Zahnreihen. Laut einer italienischen Studie hatten 89 Prozent der über 1.100 untersuch-ten Kinder mit einem Übergebiss viel am Daumen oder an der Fla-sche genuckelt. Das bedeutet ein vierfach erhöhtes Überbissrisiko im Gegensatz zu gestillten Kindern. Saugen und Nuckeln außerhalb der Essenzeiten (Daumen oder Schnul-ler) fördert Risiko für unregelmä-ßige Zahnreihen oder Überbiss.