Speziallaser finden versteckte Karies

(mko) Karies am Zahn ist häufig unsichtbar und um kariöse Stellen behandeln zu können,
muss sie ersteinmal entdeckt werden, versteckt in Zahnzwischenräumen oder Fissuren zum
Beispiel. Neu entwickelte Speziallaser erkennen solche „versteckte“ Karies in den
Zahnzwischenräumen und Fissuren frühzeitig. Auch Ablagerungen in Parodontaltaschen, die sich im Zuge einer Parodontitis
bilden, können mit dieser Technik aufgespürt werden. Die Taschentiefe kann beim selben Arbeitsgang
ebenfalls gemessen werden. Das Entfernen von Karies kann z.B. mit einem konzentrierten Strahl aus Aluminiumoxid und Wasser durchgeführt werden. Die Reinigung und Vorbereitung des Zahns für eine Füllung erfolgt hier in einem Arbeitsgang. Durch die treffsichere und zielgenaue Anwendungsmöglichkeit bleibt zudem mehr gesunde Zahnsubstanz erhalten. Ob diese Methode den Bohrer einmal ersetzen wird, ist technisch noch offen.