Sommerurlaub 2015 – Frühbucher reisen billiger

(mko) Wer in den Urlaub fahren will sucht Inspirationen, möchte sich durch Bilder und Texte anregen lassen. Auch der Preis spielt bei der Suche eine dominierende Rolle. Das veränderte  Nutzungsverhalten  der Kunden in Richtung interaktive Medien nutzt der Touristik-Konzern Thomas Cook und Neckermann-Reisen  und bietet für den Sommer 2015 zahlreiche Hightech-Videos und Bildgalerien für eine stimmungsvolle Urlaubsinspiration an – online und auch in den Reisebüros.

Wer heute schon weiß, wo er seinen Pauschalurlaub im Sommer 2015 verbringen will, sollte jetzt die zahlreichen Frühbucher-Rabatte  nutzen, z.B.:

  • Superplus –Frühbucher-Rabatt bis 31. 12. 2014
    Bis zu 35 Prozent z.B. nach Ägypten
  • Sparflug
    Bis zu 100 Euro bei ausgewählten Flügen
  • Urlaubsgeld: Bis zu 120  Euro Ersparnis auf ausgewählten Condor Flügen für die ersten 20. 000 Gäste
  • Kindergeld bis 30.11.2014 – bis zu 120 Euro bei allen Hotels im Family-Katalog. Dazu Kinderfestpreise in einigen Hotels
  • Sowie 55 Plus Rabatte und Flitterwochen-Ermäßigung in Hotels auf  den Malediven oder Mauritius.

Stammkunden von Neckermann Reisen erkennen ihre „Marke“ 2015 im neuen Outfit, und in den Katalogen und auf den Webseiten gibt es zahlreiche neue Familienprogramme.
Der Touristik-Konzern bietet auch abgehobene Luxusreisen, dieses Segment wurde  sogar aufgestockt. Der Service konzentriert sich auf das digitale Nutzungsverhalten mit interaktiven Medien, denn eine Urlaubssuche ohne Smartphone und Tablet ist für viele potentielle Kunden kaum noch vorstellbar.
Neckermann-Reisende können z.B. ihre schönsten Urlaubsaufnahmen auf Instagram und anderen sozialen Netzwerken mit dem Neckermann Reisen Hashtag #machtsmöglich posten und andere Reisende inspirieren.

Thomas Cook stellt eine neue kostenlose App zur Verfügung, die den Zugriff auf Hightech-Videos und Bildergalerien von Hotels ermöglicht. Dazu wurden Hotelbilder in den Katalogen augmentiert, die mit Hilfe der neuen App – Travel Insight – gescannt werden können. Geboten werden zusätzliche Inhalte von Videos bis hin zu Google-Maps. Im ersten Schritt bietet Thomas Cook die Augmented Reality-Funktion für 250 Hotels. Ebenfalls neu sind die von FlightCams aufgenommenen Videos, die die Hotelanlage umfassend von innen und außen zeigen und so den Urlaubssuchenden einen authentischen Einblick ermöglichen.

Auch die Reisebüros setzen bei der Urlaubs-Inspiration auf interaktive Medien und bieten neben klassischen Beratungscountern jetzt verstärkt gemütliche Lounge-Ecken mit Tablets, Touchscreens und einem Reise-Konfigurator, an dem sich der Kunde seine Wunschreise selbst zusammenstellen kann.

Allein 157 Hotels der Marken Sentido, Smartline, Sun Connect und Sunprime sind im deutschen Markt buchbar. Ergänzt werden die Konzepthotels durch weitere exklusive 141 Partnerhotels.
Bei der Qualitätssicherung des Hotel-Angebots setzt Thomas Cook auf neueste Technologie. Durch die Zusammenarbeit mit TrustYou (http://www.trustyou.com) ist es künftig möglich, online Kundenkommentare und Weiterempfehlungsraten weltweit strukturiert auszuwerten und für jedes Hotel einen so genannten TrustScore zu ermitteln, der die Leistungsqualität misst. Dies ermöglicht den Veranstaltern, etwaige Qualitätsmängel in Hotels frühzeitig zu erkennen und Aktionspläne zu erarbeiten. Thomas Cook ist in Deutschland der erste und bislang einzige Veranstalter, der diese neue Technologie nutzt. Derzeit werden rund 30.000 Hotels permanent beobachtet.

Mehr unter:

www.thomascook.de

www.neckermann-reisen.de