Sommer: Ausbreitung von Nahrungsmittel-Motten und Larven

(mko) Sommerhitze auch in der Küche oder Vorratskammer: VieleLebensmittel z. B. Aprikosen, Pflaumen, Nüsse, Mandeln oder Haferflocken trocknen und locken
so Nahrungsmittelmotten an. Denn: die Larven der Falter lieben getrocknete pflanzliche Lebensmittel. Es ist nicht die mangelnde Küchen-Hygiene, sondern der Geruch, der sie anlockt. Entweder fliegen sie durch das geöffnete Fenster herein oder sie sind bereits in den abge-packten Lebensmitteln enthalten. Abhilfe schafft eine Pheromonfalle, die in allen Apotheken zu bekom-men ist.Die Falle wirkt ähnlich wie ein Fliegenfänger, die Motten blei-ben auf einer Leimfläche kleben und sterben ab. Betroffene Le-bensmittel braucht man dennoch nicht wegzuwerfen, sondern man erhitzt sie im Backofen auf 80 Grad, dann sterben die
Larven ab.