Schwanger: Fetthaltiger Fisch fördert IQ im Mutterleib

(mko) Essen Schwangere viel Fisch (Lachs, Makrele, Hering oder Sardinen) fördern sie damit die Intelli-genz ihres ungeborenen Kindes. Denn die Fische enthalten die Fettsäure Omega-3, die zu den mehr-fach ungesättigten Fettsäuren gehört. Das Kind im Mutterleib benö-tigt Fett zur Bildung des Gehirns, kann diese Fett jedoch nicht allein bilden, sondern ist dabei auf die Ernährung der Mutter angewiesen. Eine britische Studie mit mehr als 9.000 Müttern zeigte jetzt, dass die Kinder, deren Mütter viel Fisch in der Schwangerschaft gegessen hatten, im Alter von drei Jahren besonders gute Werte bei den Teilleistungen aufwiesen.