Schilddrüsen-Unterfunktion: Schon in der frühen Schwangerschaft Medikation anheben

(mko) Schwangere mit einer Unterfunktion der Schilddrüse sollen bereits ab der fünften Schwangerschaftswoche eine um 30 Prozent höhere L-Thyroxin-Dosis bekommen, um den Mangel an Schilddrüsenhormonen auszugleichen. Bisher ist bekannt, dass der L-Thyroxin-Bedarf in der Schwangerschaft steigt, unklar war jedoch bisher, wann genau in der Schwangerschaft die Medikation angehoben werden muss.