Rückenschmerzen – 90 Prozent sind wie Schnupfen und verschwinden alleine

Foto: ratiopharm

(mko) 80 Prozent aller Menschen haben im Laufe ihres Lebens mindestens einmal Rückenschmerzen. Aber nach sechs Wochen verschwinden Rückenschmerzen von allein, ohne Therapie, sagt der Leiter des „Zentrums für Gesundheit“ an der Deutschen Sporthochschule Köln, Professor Ingo Froböse. Denn die Ursache sei nicht das Sitzen sondern mangelnde Bewegung.
Handy und Fernbedienung sparen allein pro W O C H E 450 Meter Gehen oder Laufen. Oder: „Zwei Stunden Autofahrt und die Wirbelsäule liegt im Koma,“ so der Mediziner. Dreißig bis vierzig Prozent unseres Körpergewichts lasten auf dem Rücken. Wenn wir nicht auf ihn hören, obwohl er uns ständig signalisiert wie es „ihm“ geht und ihn ständig „schonen“ bekommen wir immer mehr Probleme. Nur fünf Prozent aller Rückenprobleme sind auf eine ÜBERforderung zurückzuführen, 95 Prozent auf UNTERforderung. Rückenschmerzen sind so zusagen ein Hilferuf, dem man mit viel Bewegung entgegenkommen sollte, Schonung muss dagegen vermieden werden. Denn: Bewegung fördert die Bildung von Hormonen, die die Aktivität der Schmerzrezeptoren hemmen, und auch entzündliche Prozesse hemmen. Bewegung durchblutet und lässt schneller genesen.
Professor Froböse: „Unsere Muskulatur – insgesamt haben wir 640 Muskeln – altert nicht, 30 bis 40 Kilo Last auf den Schultern kann in jedem Alter bewegt werden. Wichtig: ohne Reizung „sterben“ die Muskeln. Helfen können da kleine Rituale, z. B. am Arbeitsplatz: Dehnen, strecken, beugen, drehen und biegen fördert die Durchblutung der Bandscheiben und die Geschmeidigkeit der Bänder, die die einzelnen Wirbel miteinander verbinden. Dabei mag die Wirbelsäule am liebsten Vielfalt und Abwechslung. Froböse:“ Es geht nicht darum bestimmte Bewegungen zu lernen, sondern sich bewegen zu lernen und zwar mit Genuss!“,

Wer rot sieht in Sachen Rücken, sollte die akuten Schmerzen zunächst mit einem Schmerzmittel lindern (zum Beispiel Diclofenac-ratiopharm® Schmerztabletten 12,5 mg, der ersten Tablette rezeptfrei in der Apotheke). Das hilft, nicht in Bewegungslosigkeit und Schonhaltungen zu verfallen.
„Der einzige Ausweg ist es, den Rückenschmerz nicht überzubewerten und möglichst schnell – spätestens nach zwei bis drei Tagen – wieder zur Normalität überzugehen.“