Plötzlicher Kindstod: auch pränatale Risikofaktoren bewertet

(mko) Der plötzliche Kindstod ist immer noch die häufigste Todesart bei Säuglingen und Kleinkindern. In Cambridge/ England haben Wissenschaftler jetzt erstmals ein Modell mit vorgeburtlichen (pränata-len) Faktoren zur Risikoabschätzung entwickelt. Bekannt sind bis-her überwiegend Risiken nach der Geburt. Die Arbeitsgruppe entwi-ckelte das Modell anhand einer Datenauswertung von über 252 000 Frauen und der möglichen Risikofaktoren wie z. B. Anzahl der Geburten, mütterliches Alter, Familienstand und Raucherstatus