Neuer Impfstoff gegen Mittelohrentzündung bei Kindern

(mko) Ein neuer Impfstoff kann helfen, Mittelohrentzündungen bei Kindern im Alter unter zwei Jahren zu verhindern. Hauptursache für die Infektion sind bakterielle oder Virusinfektion der oberen Atem-wege, die sich über die Ohrtrompete (Verbindungsgang zwischen Nasenrachenraum und dem Mittel-ohr) ausgebreitet hat. Obwohl Impfstoffe gegen einzelne Bakteri-en existieren, sind sie in der Alters-gruppe, in der die Krankheit am häufigsten vorkommt – Kinder un-ter zwei Jahren – nicht wirksam genug. Der gestete Impfstoff erwies sich als erfolgreich bei Impfungen am Ende des zweiten Le-bensjahres. Dabei stellte sich ebenfalls heraus, dass die Anwendung des neuen Impfstoffes nicht nur vor von Pneumokkokken ausgelösten Mittelohrentzündungen schützt, son-dern auch vor solchen, die durch H. influenzae verursacht waren.