Neue Operationstechnik bei Schädelverformungen

(mko) Manchmal werden bei Säuglingen Schädelkorrekturen notwendig. Sie können jetzt mit einer sanften Operationsmethode korrigiert werden. Grundlage der neuen Methode – bei der die Schädeldecke der kleinen Patienten entnommen, die Knochenfragmente dann verschoben, in die gewünschte Form gebracht und wieder angeschraubt werden – ist eine Vielzahl von MRT-Aufnahmen (MRT-Magnet-Resonanz-Therapie) gesunder Kinderschädel. Per Datenbank wurde ein statistisches 3D-Formmodell des Schädelknochens entwickelt. Auf das Modell kann der Spezialist im OP zurückgreifen und dann während des Eingriffs direkt am Modell die Knochen formen und anpassen.