Natürliche Zahnpflege mit Radieschen und Salat

Foto:SKK

Foto:SKK

(mko) Gemüse etwa roh geraspelte Karotten, die man gut kauen muss, sind Gymnastik für unsere Kaumuskeln. Sie fördern die Durchblutung des Zahnfleisches und regen den Speichelfluss an. Speisereste werden so schnell weggespült. Hülsenfrüchte z.B. frische Erbsenschoten enthalten Fluor und tun den Zähnen ebenso gut wie Radieschen und Salat. Sie fördern die natürliche Zahnpflege. Auch das Wachstum der Mundschleimhaut wird  durch Vitamin  A, das in Möhren, grünem Blattgemüse wie Spinat, gelben und grünen Paprika enthalten ist, gefördert. Probleme bekommen unsere Zähne aber durch Säuren, die in vielen Nahrungsmitteln stecken, so z.B. in Limonade und Cola, Ananas und Essig. Daher sollte man auch nicht stündlich einen Apfel essen. Das ätzt die Mineralien aus dem Zahnschmelz, macht ihn weich und empfindlich.