Migräne und Depression treten häufig zusammen auf

(mko) Migräne und Depression treten häufig gemeinsam auf und beeinflussen sich gegenseitig. Viele gängige Schmerztabletten gegen Migräne können eine Depression hervorrufen und sogar verstärken
und einige Antidepressiva wirken auch gegen Migräne.Das kann der behandelnde Arzt gut für eine Therapie nutzen, wenn der Patient an beiden gleichzeitig leidet. Das rät Dr. Tim P. Jürgens von der Psychiatrischen Universitätsklinik Regensburg und verweist dabei auf Studienergebnisse, die für das trizyklische Antidepressivum Amitriptylin vorliegen. Hierbei muß allerdings auch die mögliche Einnahme von pflanzlichen Therapeutika vorher abgefragt werden, um Nebenwirkungen auszuschalten.
(Quelle: Schmerz Vol.22/2008)