Masern und Mumps in Spanien, SChottland und China

Reisende mit Zielen in: Spanien, Schottland oder China sollte auch seine Immunität gegen Masern und Mumps beim Hausarzt überprüfen lassen. Das rät das Centrum für Reisemedizin (CRM), Düsseldorf. Aus allen drei Regionen werden derzeit auffällig viele Erkrankungen gemeldet.

In Spanien ist die nordöstliche Provinz Katalonien betroffen. Dort wurden im letzten Quartal 2006 mit 89 Erkrankungen mehr als doppelt so viele Fälle registriert wie im Jahr 2004 im gesamten Land. In der nördlichen Provinz Navarra gibt es zudem bereits seit August letzten Jahres einen Ausbruch von Mumps. Über 800 Mumpserkrankungen sind bisher festgestellt worden und zurzeit kommen wöchentlich etwa 70 bis 100 neue hinzu. In Schottland gibt es die meisten Masernfälle im Süden der Hauptstadt Edinburgh. 26 Erkrankungen wurden bisher verzeichnet und damit die höchste Fallzahl seit 12 Jahren. Aus China werden aus der südlichen Provinz Guangdong mit 3.650 Masernerkrankungen so viele Fälle gemeldet, wie seit 20 Jahren nicht mehr.

Masern und Mumps sind Virusinfektionen, die durch Tröpfchen übertragen werden und in einigen Fällen einen schweren Verlauf nehmen können. Zu den häufigen Komplikationen gehören Hirn- und Hirnhautentzündungen. Im Bewusstsein vieler Menschen gelten Masern und Mumps als Kinderkrankheiten, obwohl sich auch Jugendliche und Erwachsene anstecken können. Keine Ansteckungsgefahr besteht für alle, die die Krankheit durchgemacht oder einen vollständigen Impfschutz haben.

Nach dem deutschen Impfkalender sollten Kinder im Alter zwischen 11 und 14 Monaten eine erste Impfung und bis zum Ende des 2. Lebensjahres eine zweite Impfung erhalten, um eine Immunität aufzubauen. „Es gibt jedoch zahlreiche Jugendliche und junge Erwachsene, die keinen vollständigen Schutz haben, weil beispielsweise die zweite Impfung fehlt“, erklärt Dr. Anja Kempin, Ärztin am Centrum für Reisemedizin, und empfiehlt, dies anhand des Impfausweises zu überprüfen. Fehlende Impfungen können auch im Erwachsenenalter noch nachgeholt werden.Informationen