Kopfschmerzen: Physiotherapie reduziert Schmerztabletten

(mko) Massage, passive Kopf-Bewegungen und eine richtige Kopfhaltung – das entspannt und lockert verkrampfte Muskeln. Eine Studie hat gezeigt, dass physiotherapeutische Übungen, d. h. gezielte krankengymnastische Übungen Schmerzmedikamente bei Spannungskopfschmerzen erheblich reduzieren. Trainiert man zusätzlich noch den Widerstand der Halsmuskulatur mit einem Latexband – in der Fachsprache nennt man das isometrische Belastungs- und Aus-dauerübungen – tritt der Erfolg schon nach achtzehn Wochen ein, wenn man täglich etwa 15 Minuten trainiert. Bei Kopfschmerzen reduziert sich der Bedarf an Schmerzmitteln auf 65 Prozent der anfänglichen Dosis.