Keine Katzenallergie mehr durch künstliches Eiweißmolekül

(mko) Allergiker gegen Katzenhaare und Nahrungsmittel können aufatmen – Wissenschaftler haben ein künstliches Eiweißmolekül konstruiert (ein sogenanntes Fusionsprotein), das spezifische Rezeptoren für Immunglobolin E (IgE) auf der Zelloberfläche vernetzt. Die Folge ist, dass die allergischen Immunreaktionen ausbleiben. Zudem verhindert das Protein die Freisetzung von Histamin – jedenfalls in Tierversuchen.