In dem anderen den Gegner sehen – größtes Risiko für Herzinfarkt

I(mko) Feindseligkeit tötet das Herz! So US-Experten von der Brown University in Providence/USA. Wer ständig mit seinen Mitmenschen kämpft und ihnen gegenüber eine hasserfüllte, abwehrende Haltung einnimmt, hat der US-Studie zufolge das größte Herzinfarktrisiko, noch vor Fettlei-bigkeit, Nikotinkonsum oder zu hoher Blutfettwerten. Der perma-nente Stress, den sich die Betroffe-nen selber zuführen, könnte etwa zu schädlichen hormonellen Reak-tionen oder zu Herzrhythmusstö-rungen führen, vermutet der US-Forscher. Die Studie basiert auf einer dreijährigen Beobachtung von 774 über 60-jährigen Männern. Knapp sechs Prozent davon, die sich auf Grund eines Fragebogens als sehr feindselig erwiesen hatten, bekamen in dieser Zeit eine Er-krankung der Herzkranzgefäße.