Herzfehler kein Hindernis für Schwangerschaft

(mko) Herzfehler sind in der Regel kein Hindernis für eine Schwangerschaft oder ein Verzicht auf
Mutterschaft. Das zeigt eine Untersuchung aus den Niederlanden als Teil-Ergebnis der großen
Gesamt-studie „Euro Heart Survey“, in der europaweit Patientinnen mit acht verschiedenen
Herzdefekten teilnehmen. Einzige Ausnahme für eine Schwangerschaft ist die zyanotische
Herzerkrankung ( Herzinsufizienz, Herzklappenfehler), bei der Frauen generell abgeraten wird, ein Kind auszutragen.