Helfen Substanzen im Spinat gegen Sehverlust?

(mko) Britische Forscher wollen die lichtabsorbierenden Pigmente im Spinat nutzen, um bestimmte Formen von Sehverlust zu heilen. Dafür müssen diese Pigmente den Nervenzellen der Netzhaut zugefügt werden. In Testreihen wurde festgestellt, dass die Nervenzellen, wenn sie mit Licht in Berührung kommen, aufblitzen. Die Forschergehen davon aus, dass man diesen Prozess begrenzt zur Heilung von Sehverlust einsetzen kann. Weitere Versuche sollen zeigen, in wie weit die unterschiedlichen Prozesse der Photosynthese, zu der, so Professor Alan Bird vom Royal Eye Hospital in London, viele einzelne Reaktionen gehören, um die Lichtsignale zu erweitern, z. B. gegen fortschreitende Makuladegeneration einsetzbar sind.