Grüner Star: Wechselwirkung von Arzmitteln vermeiden

 

(mko) Viele Hausärzte wissen nicht, welche Medikamente der Augenarzt verschreibt und umgekehrt. Bei Augenerkrankungen wie zum Beispiel dem Grünen Star
(Glaucom) kann das allerdingszu Problemen führen, denn hier ist der Augeninnendruck erhöht und wird in der Regel
mit Augentopfen gesenkt. Einige dieser Augentropfen enthalten jedoch Betablocker als Wirkstoff.
Für Menschen mit Herzkreislaufbeschwerden oder Asthmatiker sind diese Betablocker allerdings nicht unbedenklich. Da-her ist es wichtig, den Augenarzt vor einer Behandlung von der Herzkreislauferkrankung bzw. an-deren Grunderkrankungen zu in-formieren, um Wechselwirkungen bei Medikamentenverschreibungen zu vermeiden.

Bundesverband Auge e.V.
http://www.glaukom-hotline.de/

Service: Fragen zu zu Augenerkrankungen insbesondere zu Glaukom (Grüner Star), Katarakt (Grauer Star) und Altersbedingter Makuladegeneration ( A M D), dann können über das Beratungstelefon von Montag bis Donnerstag in der Zeit von 10:00 Uhr – 12:00 Uhr genutzt werden:  Telefon: 0 98 04 – 9 39 53 28
Dieser Service ist kostenlos* und steht auch Nichtmitgliedern zur Verfügung. Es fallen lediglich die Telefonkosten an.
*Ausland und Mobil kostenpflichtig