Gallensteine: Warnzeichen für Diabetes!

Das Risiko an Diabetes oder Alterszucker (Typ II Diabetes) zu erkranken ist bei Menschen, die Gallensteine haben besonders hoch. Nierensteine dagegen spielen in diesem Zusammenhang keine Rolle. So das Fazit einer großangelegten Studie mit mehr als 25. 000 Menschen, durchgeführt vom Deutschen Institut für
Ernährungsforschung in Potsdam und dem Universitätsklinikum Charité in Berlin.
Betroffen sind überwiegend Menschne, die nach dem westlichen Lebensstil leben, das heißt u.a. rauchen und Alkohol konsumieren und zusätzlich massives Übergewicht haben. Bei diesen
Menschen tretzen häufiger Gallenstein- und Nierensteinerkrankungen auf.
Aus diversen Untersuchungen weiß man inzwischen, dass Menschen mit Diabetes eher dazu neigen, Gallensteine zu bekommen. Bislang war jedoch unklar, ob umgekehrt Gallen- oder Nierensteine mit einem Diabetesrisiko einhergehen. Die Studie liefert nun eindeutige Ergebnisse. Die Wissenschaftler raten jetzt Ärzten, die Gallensteine bei ihren Patienten feststellen, bei der Weiterbetreuung auch das erhöhte Diabetesrisiko berücksichtigen.