Frühgeburt: Ausreichende Anzahl weißer Blutzellen verhindert Frühgeburt

(mko) Schwangere, die über genügend weiße Blutzellen verfügen, d. h. über einen normalen T-Lymphozyten-Status, haben ein geringeres Risiko für eine Frühge-burt oder Präemplampsie (Gestose). So lauten neueste For-schungsergebnisse aus England. Die so genannten T-Zellen sorgen in unserem Körper für die Immun-abwehr und – sind diese ausrei-chend vorhanden-, betrachtet der Organismus den Fetus nicht als Fremdkörper, den er abstoßen will. Das ergab jetzt eine Studie in Eng-land, bei der Forscher in Tierversu-chen die Lymphozyten reduzierten und der Fetus abgestoßen wurde.