Dominikanische Republik: Dengue-Fieber und Malaria

(mko) In und nach der Regenzeit (Mai bis November) treten Dengue-Epidemien auf. In diesem Jahr werden vermehrt Krankheitsfälle aus der Dominikanischen Republik gemeldet. Insgesamt wurden bis Anfang September 8.839 Fälle bestätigt, darunter 41 Todesfälle. Im gleichen Zeitraum 2009 waren es nur 3.000. Reisende sollten ier besonders den Schutz vor tagaktiven Stechmücken beachten.
Die Dominikanische Republik verzeichnet in diesme jahr auch eine deutliche Zunahme der von Malaria-Erkrankungen, besonders während der derzeitigen Regenzeit. Im Vergleich sind bis August dieses Jahres mit 1.600 Fällen schon mehr Erkrankungen aufgetreten als im gesamten Vorjahr (1.409 Fälle). Reisende sollten sorgfältigen Mückenschutz in den Abend- und Nachtstunden beachten. Bei Fieber während oder nach einem Aufenthalt in der Dominikanischen Republik ist an eine mögliche Malaria zu denken und sofort ein Arzt aufzusuchen.

Aktuelle Reiseinformationen