Darmkrankheiten mit Bakterien heilen

(mko) Im Institut Pasteur in Lille in Frankreich wurden gentechnisch veränderte Bakterien hergestellt, die Symptome chronischer
Darmentzündungen wie sie z.B. bei chronischen Magengeschwüren oder Morbus Crohn auftreten, lin-dern können. Im Test verringerten die veränderten Lactobazillen die Produktion entzündungsfördernder Verbindungen. Forscherin Corinne Grangette glaubt die Ergebnisse dieser Tierversuche auch auf den Menschen übertragen zu können. Das heißt, in Verbindung mit Im-munzellen beeinflussen die Bakteri-en die Produktion verschiedener Stoffe, die bei Entzündungen eine Rolle spielen. Symptome wie Dar-mentzündungen und Durchfall könnten damit auch stark vermin-dert werden.