Brustvergrößerung in der Pubertät: Lavendel- und Teebaumöl in Verdacht

(mko) In den USA wurden erstmals Fälle bekannt, in denen Kinder unterschiedlichen Alters durch Pflegeprodukte, in denen Lavendel- und Teebaumöl enthalten ist, (Seifen, Haarshampoos oder Körpercreme) eine Brustvergrößerung bekamen. Nachdem die Fachärzte von der Universität in Denver Colorado/USA stellten keine organi-sche Ursache feststellen konnten, stelle sich durch intensives Befra-gen heraus, dass diese Kinder seit längerem Pflegeprodukte mit äthe-rischen Ölen wie lavendel- und teebaumhaltige Produkte in Shampoos, Haargel, Seifen oder Hautcreme benutzten. Wurden die Pflegeprodukte abgesetzt, bildete sich die Brustvergrößerung zurück. Die Mediziner vermuten, da viele Pflanzen Phytoöstrogene (pflanzliche Hormone) enthalten, dass die Öle eine östrogenähnliche Wirkung entfalten und die Wirkung der männlichen Hormone (Androgene) hemmen, was die Brustvergrößerung auf zweifache Weise fördert. Dr. Clifford Bloch: bei Brustvergrößerung in der Pubertät sollte dieser Aspekt unbedingt mit abgefragt werden.