Biologische Knochensubstanz kann künftig Titanschrauben und Stahlplatten ersetzen

(mko) Zur Unterstützung einer schnelleren Knochenheilung kann eine neu entwickelte und biologisch abbaubare Substanz aus Keratin beitragen und künftig Stahlplatten und Titanschrauben ersetzen. Das haben Forscher der Universität Otago in Neuseeland erforscht. Die Keratin-Knochensubstanz – entwickelt als elastisches und bewegliches Material und gewonnen aus der Schafswolle – wird vom Körper nicht abgestoßen, ist ungiftig und erzeugt keine Reizungen im Körper.