Bester Schutz vor Erkältungen und Grippe

(mko) Husten im Winter ist wie Sonnenbrand im Sommer. Man kann den Organismus und das Immunsystem aber stärken, um sich vor Erkältungen und Infekten zu schützen. Eine Grippeinfektionsgefahr besteht besonders an Karneval, denn größere Menschenansammlungen steigern die Ansteckungsgefahr erheblich, da Grippeviren leicht über Tröpfchen- und Schmierinfektionen übertragen werden. Wer bei Karneval sehr aktiv ist, sollte sich daher besser gegen Grippe impfen lassen. Dazu ist es noch nicht zu spät, da sich der Impfschutz nach etwa 10 bis 14 Tagen aufgebaut hat, das raten jedenfalls die Lungenärzte vom Bundesverband der Pneumologen (BdP).

Wie kann ich mich auf natürliche Art und Weise schützen:

• Radfahren oder Spaziergänge an der frischen Luft – auch in der Mittagspause.
• Gesunde Kost wie z.B. Obst und Gemüse. Wichtig ist dabei Zink, Eisen, Mangan, Vitamin C und
Kupfer.
• Auf den Speiseplan gehören daher: Nüsse, Fleisch, Orangen und Trockenobst und viel Flüssigkeit
• Saunabesuche, denn sie stärken die Immunabwehr – Schleimhäute und Organe werden
dabei besser durchblutet.
• Heiß-kalte Wechselduschen können auch zu Hause absolviert werden
• Wichtig ist auch ausreichender Schlaf. Der Körper kann über Nacht regenerieren und Kraft
sammeln, um am nächsten Tag unerwünschte Erreger abzuwehren.
• Ruhepausen schaffen und häufigen Stress und Druck vermeiden.
• Regelmäßig Büro und Wohnung lüften, um Viren herauszulassen.
• Luftbefeuchter aufhängen, denn je trockener die Schleimhäute, je schneller nehmen sie Erreger
auf.
• Auf Türgriffen, Tastaturen, Möbeln und Lichtschaltern lauern Viren – daher öfter die Hände
waschen.
• Bei Schnupfen Taschentücher sofort entsorgen
• Medikamentös kann man mit schleimlösenden Mitteln den Hustenschleim lösen und das Abhusten
erleichtern.
• Schwangere, Säuglinge und Kleinkinder sollten von dem Hausarzt untersucht werden.