Aids: Substanz in Sonnenblumen verhindert Vermehrung von HI-Virus

(mko) Wissenschaftler haben in Sonnenblumen eine Substanz gefunden, die möglicherweise als kostengünstiges AIDS-Medikament genutzt werden kann. Der Wirkstoff hilft der Pflanze beim Kampf gegen einen bestimmten Pilz, dazu muss sie allerdings einen bestimmten Abwehrstoff produzieren, die Dicaffeoyl-Chinasäure. In Zellkulturen hat diese Abwehr-Substanz die Vermehrung des HI-Virus verhindert. Abzuwarten bleibt, wie sich die Umsetzung in der klinischen Praxis entwickelt.